1. Turniere und Mannschaftswettkämpfe bei denen
    1. 2 Schiedsrichter zur Verfügung stehen , ist der „Aufsetzer“ für die richtige Durchführung und Wertung des Match/Spiels verantwortlich. Im Zweifelsfall ist der „Schreiber“ zu Rate zu ziehen.
    2. 1 Schiedsrichter zur Verfügung steht, übernimmt er immer die Funktion des Aufsetzers. Die Spieler sind für das Notieren der Punkte selbst verantwortlich.
    3. kein Schiedsrichter zur Verfügung steht, sind die Spieler “ für die richtige Durchführung und Wertung selbst verantwortlich.
  2. Schiedsrichterentscheidungen sind bindend. Entscheidungen unterstehen der Turnier- und Wettkampfleitung.
  3. Legt ein Spieler gegen eine Schiedsrichterentscheidung Protest ein, so ist durch den Schiedsrichter bei Bedarf die Turnier- und Wettkampfleitung zur sofortigen Entscheidung hinzuzuziehen.
  4. Turnier- und Wettkampfleitungen sind vor Spielbeginn bekanntzugeben.